Ich denke gerade an das Kinderlied „Die Jahresuhr“ : …Oktober, November, Dezember und dann und dann, dann fängt alles wieder von vorne an.

Ja, wieder ist es Januar.  Die Feiertage sind vorbei und spätestens nach dem 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, kehrt wieder Normalität ein. Bevor der Alltag uns wieder ganz einholt, schauen wir noch mal zurück auf das vergangene Jahr:

Es gab viele schöne Momente, interessante Herausforderungen, tolle Erfahrungen. Wir haben einiges erreicht, aber einiges hätte auch besser sein können.

Mit einem neuen Jahr fängt alles von vorne an. Aber will ich es auch wiederholen? Einiges wäre schön noch einmal zu erleben. Aber wiederholen kann ich es nicht. Ich kann mit Feude zurückdenken und dafür dankbar sein, ja, das geht. Ein neues Jahr birgt wieder neue Möglichkeiten und das alte Jahr kann mir Impulse geben, wie ich sie nutzen kann. Da ist noch einiges was ich anders, was ich besser machen kann und vor allem was für mich tun kann, dass es ein gutes Jahr wird:

  • mehr Sport machen,
  • mehr Zeit für mich  haben
  • mehr Entspannung und weniger Stress
  • einfach bewusster zu leben…

Im Januar fange ich sofort damit an, das habe ich mir fest vorgenommen.

Doch der Januar ist schnell rum und die guten Vorsätze sind noch nicht in Angriff genommen. Aber bald fange ich bestimmt damit an, wenn es nicht mehr so früh dunkel ist. Und dann wird es März, die Ideen verblassen langsam.

… und alles fängt wieder von vorne an!

Vergiss deine Vorsätzen und Ideen nicht, auch wenn du sie nicht gleich umsetzen kannst, warte nicht auf den richtigen Moment, denn

der richtige Moment ist immer genau – Jetzt –

 

Unser Angebot hilft dir dabei, etwas für dich zu tun:

Entspannung, Energie, Bewegung, persönliche Entwicklung

Melde dich an und gönne dir deine 90 Minuten!

Dann kannst du in nächsten Januar auf das Jahr 2020 zufrieden zurück blicken.

 

Wir wünschen dir ein gutes Jahr 2020 voller Inspiration und …?

Andrea, Birgit und Petra

Möchtest du das Lied von Rolf Zuckowski hören  klicke hier

 

Die Jahresuhr steht niemals still

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.