Wu Qin Xi – Das Spiel der fünf Tiere

Die anmutigen Bewegungen, die das Verhalten verschiedener Tiere immitieren, haben einen großen Einfluss auf die fünf Organpaare der Traditionellen Chinesischen Medizin. Hier werden zudem auch die verschiedenen Emotionen mit in die Übungen einbezogen, was ihnen einen zusätzlichen Reiz verleiht.
    Vorübung, das Qi wecken und den Atem anpassen
1. Die Tiger-Übung (Wut, Agressivität, Holzelement, Leber)
a. Das Heben der Tigerpfoten
b. Das Fangen der Beute
2. Die Hirsch-Übung (Angst, Stärke, Wasserelement, Niere)
a. kollidierende Geweihe
b. laufender Hirsch
3. Die Bären-Übung (Grübeln, Behäbigkeit, Erdelement, Milz)
a. Die Hüfte drehen wie ein Bär
b. Sich wiegen wie ein Bär
4. Die Affen-Übung (Freude, Schnelligkeit, Feuerelement, Herz)
a. Heben der Affenklauen
b. Obst pflücken
5. Die Kranich-Übung (Trauer, Eleganz, Metallelement, Lunge)
a. Sich nach oben strecken
b.Fliegen wie ein Vogel
Übung zum Abwärmen und zur Beförderung von Qi zum Dantian