Hast du schon mal gedacht,  warum passiert mir das immer wieder?

  • Beim Teamgespräch wollte ich dieses Mal endlich meine Vorschläge einbringen, habe mich aber wieder nicht getraut.
  • Im Gespräch mit meiner Mutter bin ich wieder ausgerastet, obwohl ich mich wirklich zusammenreißen wollte.
  • Diese Woche hatte ich mir fest vorgenommen zum Yogakurs zu gehen, aber ich konnte mich wieder einmal nicht aufraffen.
  • Immer gerate ich an dieselben Typen.
  • Immer wieder mache ich dieselben Fehler.

Hast du dich schon einmal gefragt warum du das tust, was du tust und warum du es immer wieder genauso tust und nicht anders?

Hast du schon einmal bemerkt, dass du bestimmte Verhaltensweisen immer wiederholst, dass du bestimmte Gefühle immer wieder durchlebst, dass es Muster gibt, die immer wieder auftauchen? In deinem  Leben und in deiner Geschichte, bei deinen Eltern oder Großeltern oder Urgroßeltern?

 

Von Kindheit an suchen wir nach Struktur und Ordnung um uns im Leben zurechtzufinden. Dazu übernehmen wir die Muster von unseren Eltern, unserer Familie und unserem Umfeld.

Wir erschaffen uns aber auch ganz eigene Muster, aus allen unseren Wahrnehmungen und Erfahrungen. So entsteht unser ganz persönlicher Mustermix, der uns oft ein Leben lang begleitet und unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich bestimmt.

 

 

 

Einige von diesen Mustern sind klar und hilfreich, andere aber behindernd und belastend. Alle haben wir aber aus einem bestimmen Grund übernommen: Sie sollen uns vor Angst schützen, vor Angst etwas zu verlieren oder Angst vor dem Unbekanntem.

Sie schränken uns aber auch ein, so dass wir die Möglichkeiten, die uns das Leben bietet nicht erkennen und nutzen können.

Jedes sinnlose Muster hält dich von deinem wahren Leben ab!

Lass dich von den Mustern der Vergangenheit nicht länger beherrschen, du bist Ihnen nicht machtlos ausgeliefert. Du kannst das beengende Netz durchbrechen und die eigenen hilfreichen Muster  stärken.

Bist du bereit neue Wege zu gehen?

Dann fang gleich damit an!

Nimm eine wenig Zeit, ein Blatt Papier und einen Stift. Such dir einen Ort an dem du ungestört nachdenken und in dich hineinspüren kannst.

Dann schreibe auf welche Art von Mustern du an dir entdecken kannst

Hier einige Anregungen für deine „Musterliste“

  • Beziehungen engen mich ein
  • Ich trete immer wieder in die gleichen Fallen
  • Wo und wann habe ich den Gedanken „Ich kann das nicht“
  • Meine Meinung zu sagen traue ich mich nicht.
  • Kurz vor dem Ziel gebe ich auf.
  • In meiner Familie sind alle….
  • Ich habe / ich bin…. , meine Mutter (oder mein Vater) und meine Großmutter auch

Dann frage dich:

  • Welchem Zweck dient das Muster?
  • Wovor habe ich Angst?

 

Bist Du bereit an Dir zu arbeiten? Gerne helfen wir dir dabei Muster, Glaubensätze und Programme zu lösen damit du dir endlich dein wahres Leben gestalten kannst.

Mach deinen persönlichen Beratungstermin in unserer Praxis!

Dein Team vom Naturheilzentrum Ahlen