Aus dem Stress in die Balance mit Hilfe der Kinesiologie.

Alle Erfahrungen, die wir gemacht haben, alle Gedanken, die wir gedacht haben und alle Gefühle, die wir gefühlt haben, tragen wir in uns.

Sie sind in unserem Gehirn und gespeichert und bilden die Muster und Programme für unser Leben. Viele davon sind wertvoll und hilfreich.
Andere aber begrenzen und behindern uns.

Häufig haben wir das Gefühl, mit unseren bisherigen Verhaltensmustern an Grenzen zu stoßen, in einer Sackgasse zu stecken oder dass wir uns im Kreise immer wiederkehrender Probleme  zu drehen, denen wir mit unseren Mitteln nicht begegnen können.

Die Reaktionen reichen dann von

  • Rückzug
  • Misstrauen
  • depressiven Verstimmungen, zu
  • Ängsten und
  • Zweifeln.

Antriebslosigkeit, Selbstzweifel, Probleme in Beziehungen und auch körperliche Symptom können daraus entstehen.

Was an Herausforderungen auf uns zukommt, ist nicht immer von uns beeinflussbar. Sehr wohl Einfluss haben wir jedoch,
wie wir heute darauf reagieren.

 Wir haben die Möglichkeit unsere Programme zu ändern.

 

Die emotionale und mediale Balance ermöglicht es uns

  • Verhaltes- und Sichtweisen, die uns behindern, zu erkennen und zu
    verändern, sowie
  • Ängste abzubauen und Stärken zu fördern.
  • Sie hilft uns Gedankenstress aufzulösen, so dass wir  wieder klarer denken können,
  • wodurch wir wieder in der Lage sind, mögliche Lösungen zu erkennen und unser Leben selbstbestimmt zu gestalten.

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests werden Blockaden gegenwärtiger und vergangener Gedanken- und Stressmuster aufgespürt und aufgelöst.